25. Juni 2019
Pressemitteilung

„Basar für Sie“-Frauen spenden für „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“


v.l.n.r.: Billa Klein (Organisatorin „Basar für Sie“), Anette Diehl (Frauennotruf Mainz), Irmi Spielmann und Andrea Diehl (Helferinnen „Basar für Sie“)

Basar für Sie Budenheim Sybille Klein basarfuersie [at] web.de

 

Budenheim, Juni 2019

Pressemitteilung

Basar für Sie“-Frauen spenden für „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“

 

Der Budenheimer Frauenbasar im Frühjahr am 23. März diesen Jahres war erfolgreich wie eh und je. Verkauft wurde Frühlings- und Sommerkleidung für den kleinen Geldbeutel. Von dem Erlös des Basars können die Organisatorinnen nun einen Betrag an die „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“ des Mainzer Frauennotrufs und der Frauenklinik der Universitätsmedizin spenden. Billa Klein, Hauptorganisatorin: „Wir wissen, dass dieses Projekt letztes Jahr angelaufen ist und wollen die Öffentlichkeitsarbeit des Frauennotrufs gerne unterstützen! Nur wenn möglichst viele Frauen und ärztliche Praxen das Angebot kennen, haben vergewaltigte Frauen auch die Chance es im Notfall zu nutzen.“

Nur selten zeigt eine vergewaltigte Frau die akute Tat an aber viele suchen sich medizinische Hilfe und genau da setzt das Angebot an: Nach einem Übergriff können sich die Frauen schnell und vertraulich an die Ambulanz der Frauenklinik der Universitätsmedizin Mainz wenden. Dort erhalten sie rund um die Uhr ein Informationsgespräch mit anschließender Untersuchung und zudem das Angebot einer vertraulichen Spurensicherung. Auch für Vergewaltigungsfälle gilt die ärztliche Schweigepflicht.

„Wir sind mit dem ersten Jahr sehr zufrieden, unsere Erwartungen wurden übertroffen was zeigt, dass unser Ansatz der Frauenklinik als Schnittstelle der richtige ist. Jetzt geht es darum, das Angebot weiter bekannt zu machen, damit noch mehr Frauen die Chance haben vertrauliche medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen,“ erklärt Vanessa Kuschel vom Frauennotruf Mainz, die das neue Angebot aufbaut. „Im Frühling 2018 startete das Projekt an der Frauenklinik der Universitätsmedizin und nach der ersten großen Öffentlichkeitsaktion können wir die Spende sehr gut für neues Informationsmaterial gebrauchen“, fügt Kuschels Kollegin aus Budenheim, Anette Diehl, an. „Wir sind neben der Förderung durch das Frauenministerium RLP auf Spenden für das Projekt angewiesen und freuen uns sehr über den Beitrag des Budenheimer Frauenbasars.“

Die ehrenamtlichen Basar-Helferinnen Andrea Diehl, Billa Klein und Irmi Spielmann motiviert das für die nächste Saison: Der Herbst- und Winterbasar ist bereits geplant. Er findet am Samstag, den 19. Oktober 2019, von 09.30 bis 12.30 Uhr statt.

Neben der Winterbekleidung wird wieder Verkauf von Modeschmuck angeboten.

Die Nummern-Vergabe für Anbieterinnen erfolgt vom 09.09. bis 20.09.19 wie immer nur online unter: basarfuersie [at] web.de.

 

"BASAR FÜR SIE"  Der Herbst- und Winterbasar 2019!

Wann:             Samstag, den 19. Oktober 2019, von 09.30 bis 12.30 Uhr

Wo:                 Bürgerhaus Budenheim, An der Waldsporthalle

Alle aktuellen Meldungen