Pressemitteilungen und Stellungnahmen

  • 13. Dezember 2017
    Pressemitteilung, Veranstaltung

    Frauennotruf bei den Mainzer Schulfilmtagen 2017

    Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt leistet Aufklärungs- und Präventionsarbeit mit Jugendlichen

    Die Schulfilmtage Mainz fanden in diesem Jahr bereits zum 11. Mal statt. Der Frauennotruf Mainz nahm mit einem Mitmach-Stand an den beiden Tagen teil.

  • 07. Dezember 2017
    Pressemitteilung, Kampagne

    Onlineberatung des Frauennotrufs on Tour

    Plakate der Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt in Mainzer Bussen unterwegs

    Ab Dezember 2017 bis März 2018 werden die Plakate der Onlineberatung des Frauennotrufs Mainz in den Bussen und Straßenbahnen der Mainzer Verkehrsgesellschaft zu sehen sein.

    Bereits im letzten Jahr fuhren die Plakate in den Mainzer Bussen umher, um das Beratungsangebot, das seit April 2016 läuft, bekannt zu machen. „Schreiben statt schweigen“ ist das Motto der Onlineberatung, die kostenlos, vertraulich und ohne Angaben von persönlichen Daten erfolgen kann.

  • 30. November 2017
    Pressemitteilung, Kampagne

    Tückische Gefahr – K.O.-Tropfen nach wie vor aktuelles Thema

    Es wird früher dunkel draußen, die Lichter werden bunter, die Aufbauarbeiten für den Mainzer Weihnachtsmarkt 2017 haben begonnen. Heiterkeit und Trubel auf dem Domplatz, Glühwein und andere Getränke fließen in Strömen. Gesellig und fernab von Arbeit, Uni oder Schule stehen viele Menschen in kleinen Grüppchen zusammen und unterhalten sich angeregt. Die meisten halten ein Getränk in ihrer Hand oder haben es auf einem Tisch abgestellt – unbeobachtet.

  • 25. November 2017
    Pressemitteilung, LAG

    Pressemitteilung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

    Noch immer Thema: Sexualisierte Gewalt in aller Welt und hinter vielen Haus- und Bürotüren hier bei uns!

    Wirksamste Vorbeugung: Gleichberechtigte Teilhabe an Politik und
    Gesellschaft, Arbeit, Einkommen und Vermögen!

    Am 25. November 1960 starben in der Dominikanischen Republik drei Frauen eines
    gewaltsamen Todes. Sie wurden auf Grund ihrer Aktivitäten gegen Diktator Trujillo
    vom militärischen Geheimdienst gefoltert, vergewaltigt und ermordet. Als 1981 ein
    Treffen von Feministinnen aus Lateinamerika und der Karibik in Bogota stattfand,
    wurde der 25.11. zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ausgerufen.

  • 15. November 2017
    Pressemitteilung, Veranstaltung, LAG

    Projektvorstellung - Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung

    Rheinland-pfälzisches Modellprojekt

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen lädt die Fachgruppe Gesundheit des AK Gewalt gegen Frauen und Kinder/RRT Mainz und Mainz-Bingen zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. November um 17 Uhr in der Frauenklinik der Universitätsmedizin Mainz statt. Die genaue Adresse entnehmen Sie bitte unten.

Seiten