Pressemitteilungen und Stellungnahmen

  • 23. Mai 2023
    Pressemitteilung

    Pressemitteilung: Sexualisierte Gewalt an queeren Menschen

    Frauennotruf Mainz nutzt IDAHOBITA als Informationsplattform

    Anette Diehl, Frauennotruf Mainz, spricht auf dem IDAHOBITA* 2023. (Bild: Fabian Fusenich)

    Der Frauennotruf machte anlässlich des am 17. Mai alljährlich stattfindenden IDAHOBITA* (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*-, Trans*- und Asexuellenfeindlichkeit) auf das Thema sexualisierte Gewalt an queeren Menschen aufmerksam.

    Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität offiziell von der Liste psychischer Krankheiten. Seitdem wird jedes Jahr der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- Trans- und Asexuellenfeindlichkeit gefeiert, um auf die noch immer bestehende Diskriminierung von queeren Menschen aufmerksam zu machen.

  • 12. Mai 2023
    Pressemitteilung, Veranstaltung

    Pressemitteilung: Frauennotruf bei Quint* RLP

    Die Mainzer Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt besucht die Fachberatung für queere Menschen mit Gewalterfahrung

    Anette Diehl, Frauennotruf Mainz (re.) mit Bianca Schröder, Vorsitzende des pro familia Landesverbands RLP bei der Eröffnung der Fachberatungsstelle Quint* (erste Anlaufstelle für queere Menschen mit Gewalterfahrungen in RLP) in Mainz.

    Anette Diehl vom Frauennotruf Mainz besuchte Anfang Mai die Eröffnung der Fachberatungsstelle Quint* in den neuen Räumlichkeiten der pro familia Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz e.V.

    Quint* ist die neue Anlaufstelle für queere Menschen mit Gewalterfahrung in Rheinland-Pfalz und steht für queer, inter*, nichtbinär und trans*.

  • 02. Mai 2023
    Pressemitteilung, Veranstaltung

    NEUE SELBSTHILFEGRUPPE „Sexueller Missbrauch in der Kindheit“

    Der Frauennotruf Mainz nimmt wieder interessierte Frauen in die neue Selbsthilfegruppe zu sexuellem Missbrauch in der Kindheit auf. Das Angebot startet im Mai 2023.

    Sexualisierte Gewalt ist in unserer Gesellschaft nach wie vor ein sensibles und zumeist tabuisiertes Thema. Viele Betroffene wünschen sich jedoch einen geschützten Ort, um darüber zu sprechen und sich verstanden zu fühlen. Neben der individuellen Beratung und Begleitung, die der Frauennotruf Mainz anbietet, sind auch Selbsthilfegruppen ein wichtiges Unterstützungsangebot. „Vergangene Gruppen zeigen, dass der Austausch mit anderen Betroffenen sehr hilfreich sein kann, um das Erlebte zu verarbeiten und sich gegenseitig zu stärken“ erklärt Sabine Wollstädter.

  • 28. April 2023
    Pressemitteilung

    Pressemitteilung: Frauennotruf Mainz in der BlueBox Budenheim

    Die Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt im Austausch mit dem Jugendtreff

    v.l.n.r Emma Leonhardt (Frauennotruf Mainz), Kai-Uwe Gerger (BlueBox)

    2022 startete der Frauennotruf Mainz das Projekt „Mädchen und junge Frauen als Klientinnen im Frauennotruf Mainz“. Nun besuchte Mitarbeiterin Emma Leonhardt den Jugendtreff BlueBox in Budenheim. „Für uns ist es wichtig, dass die Übergänge zwischen Jugendräumen und unserem Beratungsangebot möglichst fließend sind, dann wird unser Angebot für Jugendliche sichtbarer,“, erklärt Emma Leonhardt zum Vernetzungstreffen in Budenheim.

  • 12. April 2023
    Pressemitteilung

    Pressemitteilung: Wir sind für euch da – jetzt auch über Signal

    Der Frauennotruf stellt seine neuen Plakate vor

    Seit August 2022 ist die Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt auch unter der Nummer 0177 3237382 über den Messenger-Dienst Signal erreichbar. Über die App soll die Kontaktaufnahmen vor allem für jüngere Frauen und Mädchen vereinfacht werden.

Seiten