Aktuelles

  • 21. Oktober 2019
    Pressemitteilung, LAG

    Übergriffe in ärztlichen Praxen

    Die Frauennotrufe Rheinland-Pfalz machen aufmerksam

    In den zwölf Frauennotrufen in Rheinland-Pfalz werden Betroffene von sexualisierten Grenzverletzungen, Gewalt und Übergriffen beraten und unterstützt. Diese kommen in vielfältiger Form und in allen Kontexten vor. Besonders gravierend sind sie, wenn sie in vermeintlich geschützten Räumen auftreten, wie beispielsweise bei einem Arztbesuch. Laut Fachzeitschriften wie dem Ärzteblatt kommt es immer wieder zu Fällen von Grenzverletzungen und Übergriffen durch Ärzt*innen. Hochrechnungen des Deutschen Ärzteblatts gehen in Deutschland von 165.000 Betroffenen jährlich aus.

  • 15. Oktober 2019
    Pressemitteilung

    Frauennotruf Mainz kritisiert „true fruits“- Werbung

    Fachstelle wirft Unternehmen Verherrlichung sexualisierter Gewalt vor

    Der Frauennotruf Mainz wirft der Marke „true fruits“ vor, ihre Produkte mit rassistischer, sexistischer und provokativer Werbung zu bewerben.

  • 01. Oktober 2019
    Pressemitteilung, Sonstiges

    „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden“

    Der Wohlfühl-Kalender 2020 des Frauennotruf Mainz e.V. ist ab sofort erhältlich

    Wie bereits in den vergangenen Jahren hat die ehrenamtliche Mitarbeiterin Joan Rogers des Frauennotrufs Mainz e.V. auch für das kommende Jahr 2020 einen Wohlfühlkalender gestaltet. Mithilfe von gesammelten Landschafts-Fotografien und Tierporträts und passenden Zitaten widmet sich der Wohlfühlkalender 2020 dem Thema „Hoffnung“.

  • 23. September 2019
    Pressemitteilung, LAG

    Stopp mit dem voyeuristischen Fotografieren unter den Rock!

    Frauennotrufe loben Justizminister

    Justizminister Herbert Mertin kündigt eine Kampagne in Rheinland-Pfalz zur Gesetzesänderung gegen „Upskirting“ an. Die Frauennotrufe in Rheinland-Pfalz finden die Initiative zu dem Akt des „Heimlich unter den Rock“-Fotografierens notwendig und befürworten die Kampagne.

  • 17. September 2019
    Pressemitteilung, Veranstaltung

    International Day of the Girl Child

    Frauennotruf Mainz aktiv beim Weltmädchentag

    Der Weltmädchentag findet jedes Jahr am 11. Oktober statt und soll auf die weltweite Benachteiligung von Mädchen aufmerksam machen.

    Auch die Stadt Mainz möchte Mädchen und deren Themen in den Mittelpunkt rücken und  organisiert am 27. September im Haus der Jugend eine Veranstaltung zum Weltmädchentag. Von 15:00 bis 19:00 Uhr sind alle Mädchen zwischen acht und 18 Jahren eingeladen, verschieden Angebote oder Workshops zu besuchen, die von unterschiedlichen Institutionen angeboten werden.

Seiten